fbpx

Frank Klausmeier zeigt, wie Bauherren und Investoren

20, 30 % an Baukosten einsparen + das ohne ein Bau-Profi zu sein

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Dank dieser über 44 Tipps und Hinweise können Bauherren und Investoren, sich jetzt die besten Handwerker aussuchen, bekommen die besten Preise und können in Augenhöhe verhandeln. Sind nicht mehr den miesen Tricks der Baufirmen ausgesetzt. Ein Ratgeber für jeden Investor, für Bauherren die schon gebaut haben und die Fehler, die sie vorher gemacht haben, nicht mehr machen wollen.

Lernen Sie durch die Techniken, Hinweise und Tipps, wie sie sich effektiv vor der Pleite einer Baufirma schützen, alle Baufirmen ihre Termine einhalten und ohne Ausführungsfehler Ihren Traum, Ihr Traumhaus, Ihre Investition in die Realität katapultieren.

Sicherheit:

Referenzen

Beginnen wir jetzt mit den wichtigsten Möglichkeiten. Zunächst sollten Sie, um den besten Handwerker zu bekommen, vor der Beauftragung der Baufirma um eine Referenzliste bitten. Eine Referenzliste ist eine Liste, in der die Kunden der Baufirma aufgeführt sind, die diese in den letzten Monaten oder in den letzten 2 Jahren mit seinen Leistungen bedient hat. Hierin sind auch die Kontaktdaten und die Projektadresse des Referenzkunden / -projekts angegeben. Ebenso enthält die Referenzliste eine Beschreibung oder Auflistung über:


 die ausgeführten Arbeiten,
 den Umfang der Arbeiten,
 die Dauer (von wann bis wann)
 die Auftragssumme,
 wie hoch der Mitarbeitereinsatz war
 die Unterstützung durch Nachunternehmen


Am besten ist die Referenzliste noch mit Bildern dokumentiert.

Die miesen Tricks 

der Baufirmen

Ja, das ist wohl das heißeste Thema beim derzeitigen Bauen. Vorweg, ich kenne sehr viele und sehr seriös arbeitende Baufirmen. Es gibt aber auch immer wieder Firmen (schwarze Schafe), die nicht so arbeiten, und Sie können sich nicht vorstellen, mit welchen erfinderischen Tricks sich diese jeden Tag bereichern wollen. Glauben Sie nicht alles, was der nette (Verkaufs-)Berater Ihnen da „Schönes“ erzählt. Am Ende wird nur ein Bruchteil davon in Ihrer Leistungs- und Auftragsbeschreibung stehen.

 

TRICK 6

Ein sehr beliebter Trick der Baufirmen ist, dass das im Vertrag enthaltene Baugrundgutachten – meistens von einem nahestehenden Gutachter der Baufirma erstellt –, auf gewisse Sicherungsmaßnahmen (gegen drückendes Wasser, Hanglage etc.) hinweist. Diese Arbeiten sind dann unter Umständen nicht im Vertrag enthalten und führen so zwangsläufig zu Mehrkosten.

 

Tipp: Lassen Sie sich nicht auf solche Spielchen ein, lassen Sie sich die Kosten für dieses Gutachten gutschreiben und beauftragen einen unabhängigen Gutachter, der nicht mit der Baufirma gemeinsame Interessen vertritt.

 

Analyse


…Mit der Analyse gehen wir gemeinsam den versteckten Kosten auf den Grund. Werden gemeinsam feststellen, wo und in welcher Form die Baukosten auch bei Ihnen gesenkt werden können. Viele denken, das geht nur mit dem Streichen von Inventar, Ausstattung und Comfort. Dem ist nicht so, wir werden gemeinsam feststellen, welchen Comfort und Ausstattung Ihnen wichtig ist.  Mit mir haben Sie genug Zeit, Ihre echten Wünsche festzulegen und nicht geführt vom Verkaufsgespräch. Ich bin neutral und vertrete niemanden, nur Sie. Ihre Interessen stehen bei unserer Analys im Vordergrund, nicht der Verkauf. Ich muß Ihnen kein Haus verkaufen. Das machen andere. Deshalb finden wir gemeinsam das  heraus, was Sie wirklich möchten und brauchen. 

Neutral und ohne Kostendruck! Gemeinsam entwickeln wir eine Strategie und Plan um Ihren Traum in die Realität zu katapultieren. Ich freue mich auf Sie und Ihre Fragen.

30 Prozent

…30 Prozent Baukosten einsparen, das hört sich für Sie ziemlich abgehoben an und ich bin  sicher, dass der eine oder andere von Ihnen  jetzt denkt: Was ist das denn für ein Spinner! Der will mir sagen, wie ich 30 Prozent Baukosten einsparen soll? Bei meiner bisherigen Rechnung kann ich froh sein, wenn ich keine Zusatzfinanzierung brauche. – Auch die, die schon gebaut oder umgebaut haben, denken, dass das bei mir auch nicht funktioniert hat – wie soll das denn gehen, oder? Das, was ich ganz sicher sagen kann, ist, dass die, die schon gebaut oder umgebaut haben, mit großer Wahrscheinlichkeit  20 oder sogar über 30 Prozent zu viel Baukosten hatten. Mit Hilfe meines Analysegespräch werden Sie genau das erfahren. Ich werde Sie Schritt für Schritt da heranführen. Sie werden überrascht sein und zu gleich denken, warum bin ich da nicht vorher drauf gekommen…

error: Content is protected !!
Hausbau, Fertighaus, Hausausstellungen, Baumessen, Qualitätsbau.